X
  GO
de-DEen-US

***Wichtige Information: Aktuell liegt eine technische Störung unseres Kataloges vor. Nutzen Sie zum Verlängern bzw. Vorbestellen von Medien die Metropol-Mediensuche oder wenden Sie sich an eine unserer Zweigstellen.***

Ihre Suche
Suche
Zweigstelle
Medienart


E-Medium
Nakba - die offene Wunde
die Vertreibung der Palästinenser 1948 und ihr Folgen
Jahr: 2012
Verlag: Zürich, Rotpunktverl.
Digitale Medien
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungenAusleihhinweis
Zweigstelle: Digitale Bibliothek Standorte: Status: Online verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Ausleihhinweis:
Inhalt
]strophe, die über die arabischen Einwohner des historischen Palästinas kam, als in einem Teil dieses Territoriums der jüdische Staat gegründet wurde. Zerstört wurden Dörfer und Städte, eine in mancher Hinsicht blühende Kultur. Ersatz ist nicht in Sicht. Das offizielle Israel mag diese Umstände verharmlosen, die Katastrophe ist bis heute nicht verwunden. Sie prägt das Leben der Betroffenen. Das führt uns Marlène Schnieper eindringlich vor Augen. Sie hat mit Vertriebenen und deren Angehörigen gesprochen und ihr Schicksal aufgeschrieben. Dazu liefert sie geschichtlichen Hintergrund, webt Sequenzen aus dem heutigen Alltag in Israel und den Palästinensergebieten ein und resümiert neuste Forschungsergebnisse über die Wahrnehmung des Konflikts. So vervollständigt sich das Bild des an Dramatik reichen nahöstlichen Geschehens.
Details
Jahr: 2012
Verlag: Zürich, Rotpunktverl.
ISBN: 978-3-85869-444-7
Beschreibung: 385 S. Ill., Kt.
Schlagwörter: Israelisch-Arabischer Krieg <1948-1949>, Palästinenser, Vertreibung, Kollektives Gedächtnis, Erinnerungskultur, Gedächtniskultur, Israel / Unabhängigkeitskrieg <1948-1949>, Kulturelles Gedächtnis, Arabisch-israelischer Krieg <1948-1949>, Zwangsumsiedlung, Ethnische Säuberung, Kollektive Erinnerung
Mediengruppe: Digitale Medien
Verfügbare Belletristik für Erwachsene (Auswahl)