Cover von Imaginäre Größe wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Imaginäre Größe

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lem, Stanislaw
Verfasserangabe: Stanislaw Lem
Jahr: 2013
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Mediengruppe: Digitale Medien
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungenAusleihhinweis
Zweigstelle: Digitale Bibliothek Standorte: Status: Online verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Ausleihhinweis:

Inhalt

"Die Kunst, Vorworte zu schreiben, erhebt schon lange Anspruch auf ein Heimatrecht. Und ich spüre schon längst das Bedürfnis, diesem okkupierten Schrifttum Genüge zu tun, das seit vierzig Jahrhunderten in der Sklaverei der Werke, an die es gefesselt ist, über 'sich selbst' schweigt." Mit diesem ironischen Motto beginnt das Vorwort des Autors zu seiner Sammlung imaginärer Vorworte. Das erste Buch, zu dem wir eine Einführung von Stanislaw Estel lesen, ist ein Bildband mit 139 Reproduktionen. Der Leser wird es sicher bedauern, in diesem Fall nur mit dem Vorwort vorlieb nehmen zu müssen. Weitere Vorworte geben Einführungen in die "Eruntik", das ist die Lehre von den sprechenden Bakterien, in die "Geschichte der Britischen Literatur" - entstanden aus "bits", den "Informationshäppchen", mit denen Großcomputer in ihrer "Ruhezeit" frei assoziieren. Die letzte Einführung gilt dem Wirken des amerikanischen Großcomputers "Golem XIV", der einer Generation von Prozeßrechnern mit Verstandesqualitäten angehört.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lem, Stanislaw
Verfasserangabe: Stanislaw Lem
Jahr: 2013
Verlag: Berlin, Suhrkamp
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-518-74323-2
Beschreibung: 154 S.
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Rymarowicz, Caesar; Reuter, Jens
Mediengruppe: Digitale Medien