Cover von Nichts wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Nichts

was im Leben wichtig ist
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Teller, Janne
Verfasserangabe: Janne Teller
Jahr: 2010
Verlag: München , Hanser
Mediengruppe: Digitale Medien
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungenAusleihhinweis
Zweigstelle: Digitale Bibliothek Standorte: Status: Online verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Ausleihhinweis:

Inhalt

"Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun." Mit diesen Worten schockiert Pierre alle in der Schule. Um das Gegenteil zu beweisen, beginnt die Klasse alles zu sammeln, was Bedeutung hat. Doch was mit alten Fotos beginnt, droht bald zu eskalieren: Gerda muss sich von ihrem Hamster trennen. Auch Lis Adoptionsurkunde, der Sarg des kleinen Emil und eine Jesusstatue landen auf dem Berg der Bedeutung. Als Sofie ihre Unschuld und Johan seinen Zeigefinger opfern mussten, schreiten Eltern und Polizei ein. Nur Pierre bleibt unbeeindruckt. Und die Klasse rächt sich an ihm ... .Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und Gewalt in unserer Gesellschaft.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Teller, Janne
Verfasserangabe: Janne Teller
Jahr: 2010
Verlag: München , Hanser
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-446-23682-0
Beschreibung: 143 S.
Schlagwörter: Werterkenntnis, Jugendbuch, Dänemark, Männliche Jugend, Sinnkrise, Schulklasse, Beweis, Lebenssinn, Eskalation, Kongeriget Danmark, Danmark, Männlicher Jugendlicher, Klasse <Pädagogik>, Demonstratio quia, Demonstratio propter quid, Leben / Sinnfrage, Sinn des Lebens
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Digitale Medien