X
  GO
de-DEen-US

***Wichtige Information: Aktuell liegt eine technische Störung unseres Kataloges vor. Nutzen Sie zum Verlängern bzw. Vorbestellen von Medien die Metropol-Mediensuche oder wenden Sie sich an eine unserer Zweigstellen.***

Ihre Suche
Suche
Zweigstelle
Medienart


Dekolonisierung des Denkens
Essays über afrikanische Sprachen in der Literatur
Verfasser: Ngugi wa Thiong'o
Verfasserangabe: Ngugi wa Thiong’o ; aus dem Englischen von Thomas Brückner
Jahr: 2017
Verlag: Münster, Unrast
Sachliteratur Erw.
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungenAusleihhinweis
Zweigstelle: Zentralbibliothek Standorte: Pgq5 Ngug / Ausleihe Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Ausleihhinweis:
Inhalt
Sein literarisches Werk macht den kenianischen Kulturwissenschaftler und Schriftsteller Ngugi wa Thiong'o [Autor u.a. von "Herr der Krähen", "Der gekreuzigte Teufel" oder "Träume in Zeiten des Krieges"] seit vielen Jahren zu einem Kandidaten für den Literaturnobelpreis. In seiner Essay-Sammlung Dekolonisierung des Denkens analysiert er die geistigen Folgen des europäischen Kolonialismus, der Unterdrückung der Sprachen Afrikas und damit auch der Zerstörung von Kulturen.
Details
Verfasser: Ngugi wa Thiong'o
Verfasserangabe: Ngugi wa Thiong’o ; aus dem Englischen von Thomas Brückner
Jahr: 2017
Verlag: Münster, Unrast
Systematik: Pgq5
ISBN: 9783897712355
Beschreibung: 1. Auflage, 271 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Subsaharisches Afrika, Schwarzafrika, Literatur, Dichtersprache, Sprachpolitik, Afrika südlich der Sahara, Belletristik, Dichtung, Literarisches Kunstwerk, Schöne Literatur, Sprachkunst, Sprachliches Kunstwerk, Wortkunst, Dichterische Sprache, Literatur / Sprache, Poetische Sprache, Sprachenpolitik, Sprachplanung
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Decolonising the mind - the politics of language in african literature
Mediengruppe: Sachliteratur Erw.
Verfügbare Belletristik für Erwachsene (Auswahl)